17.05.2022

Neues Hochschulgesetz

Es ist endlich da, das neue Bayrische-Hochschulgesetz, doch unserer Meinung nach geht Fortschritt anders.
 
Hier mal ein kurzer Einblick:
 
Auch wenn einige unserer Forderungen umgesetzt werden konnten, so beispielsweise eine Verbesserung der Gründerkultur an Hochschulen Bayerns für Studierende und Dozierende, so sind doch viele wichtige Punkte nicht beachtet worden.
 
Nachgelagerte Studiengebühren an sich sehen wir durchaus als legitim an, allerdings lehnen wir diese während des Studiums ab, ins besondere wenn einzelne Gruppen herausgegriffen werden, da dies für uns konträr zur angestrebten Bildungsgerechtigkeit steht.
Ein weiterer Punkt sind fehlende Regelungen zu Studienzuschüssen, für die es keinerlei Sicherheit mehr gibt, da sie weiterhin nur im Haushaltsplan mit Zweckbindung enthalten sind und jederzeit vom Ministerium einfach aus diesem gestrichen werden können.
 
Leider ist auch das Kaskadenmodell weiterhin im Hochschulgesetz enthalten. Wir, als liberale Gruppe, lehnen Quotenregelungen grundsätzlich ab und sprechen uns dafür aus, dass keine Festschreibung der bestehenden Verhältnisse in den Hochschulgremien besteht.
 
Was sagt ihr zum neuen Hochschulgesetz? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen